Factoring Varianten - Übersicht und Merkmale:

Wir stellen Ihnen die Besonderheiten und Unterschiede der klassischen Factoring Varianten vor. Bei ca. 250 Anbietern mit sehr unterschiedlichen Angeboten und Anforderungen kann von Markttransparenz für den Unternehmer kaum die Rede sein. Wir haben zur Vereinfachung alle darstellbaren Varianten nach Umsatzklassen geordnet. Exemplarisch stellen wir Ihnen auch einige ausgewählte Branchenlösungen vor. Eine Besonderheit stellt Factoring für das Handwerk dar. Hier können auch Forderungen für erbrachte Teilleistungen im Baunebengewerbe ins Factoring gebracht werden.

Sie können Ihrem Gesamtumsatz mit allen Forderungen oder nur Rechnungen ausgesuchter Kunden bis hin zur Einzelforderung verkaufen. Zahlreiche Unternehmer bringen aus Kostengründen nur Kundenforderungen mit höheren Rechnungsbeträgen oder sehr langen Zahlungszielen in ein Selektives Factoring.

Eine Factoring Speziallösung für die Immobilienbranche, Bauträger und Immobilienvertriebsgesellschaften bietet das Courtage-Factoring. Hier kann der Immobilienmakler seine Courtage nach Finanzierungsbestätigung und notarieller Verkaufsbestätigung (Auflassungsvormerkung) an den Factor  verkaufen.

Beim Factoring für das Transportgewerbe können Transportunternehmer, Spediteure und Logistikdienstleister zusätzlich Betriebsmittel bis zu 500 T€ ohne dingliche Sicherheiten in Anspruch nehmen. Zusätzlich bieten wir über unsere Finanzierungspartner auch das Leasing Ihres Fuhrparks an.

E-Commerce und Onlinehandel nutzen Factoring für E-Commerce, wo auch Forderungen aus Web-Shops von Privatpersonen angekauft werden. Das besondere ist hier die Bonitätsprüfung für den Kauf auf Rechnung oder Ratenzahlung in Echtzeit.

Möchten Sie Lieferantenforderungen verkaufen wählen Sie Reverse-Factoring, auch Einkaufsfactoring genannt. Der Factor zahlt Ihre Lieferantenrechnung sofort nach Erhalt der Ware und räumt Ihnen ein verlängertes Zahlungsziel bis zu 120 Tagen ein.

Möchten Sie mehrere Factoring Angebote vergleichen, nutzen Sie gerne kostenlos den FGM Factoring-Rechner. Dieses Tool hilft Ihnen die tatsächlichen Kosten unter Berücksichtigung aller Nebenkosten zu ermitteln.

Häufigste Factoringarten kompakt erklärt:

Die unterschiedlichen Formen der Forderungsfinanzierung unterscheiden sich hinsichtlich Kosten, Merkmale, Effekte und Einsatzbereiche. Jede Variante hat ihre eigenen Stärken und Schwächen, nutzen Sie gerne eine professionelle Factoring Beratung. Diese erfolgt kostenfrei, verpflichtet Sie zu nichts und wird Ihnen für die Selektion der passenden Factoring-Variante wertvolle Hinweise geben.

Klassisches Factoring vs. selektives Einzelfactoring:

Jede Factoringvariante hat Vor- und Nachteile.  Einige Merkmale stellen wir Ihnen im Vergleich vor.

Für jede Umsatzgröße und factorable Branche stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Im Schaubild "Factoring-Varianten im Vergleich" erhalten Sie eine Übersicht, welche Optionen bei welcher Umsatzgröße darstellbar sind.

Voraussetzungen zum Forderungsverkauf:

  • Ihre Leistung ist Einrede frei erbracht und vom Debitor abgenommen.
  • Sie haben keine Rückgaberechte vereinbart und liefern nicht auf Kommission.
  • Ihr Debitor ist in Höhe der anzukaufenden Rechnung(en) rückversicherungsfähig.
  • Die Rechnungen sind frei von Rechten Dritter, Sie haben keine bestehende Forderungsabtretung (Globalzession) oder diese wird für die anzukaufende(n) Rechnung(en) freigegeben

Fordern Sie gerne Ihren kostenlosen Anbieter-Vergleich über das Anfrageformular an.

Downloads

Smart Factoring Kurzpräsentation

Factoring, Warnefinanzierung und Betriebsmittel in Kombination.

Kontakt: 02904 – 97 66 80

Angebot anfordern | Kurzanfrage
Zur Startseite Factoring Mittelstand
logo Factoring